Version 15.1—Versionshinweise

Dragon Professional Group

Dragon Legal Group

Der folgende Abschnitt beschreibt behobene Probleme, Systemanforderungen sowie Aktualisierungs- und Upgrade-Anweisungen für folgende Dragon-Produkte:

  • Dragon Professional Group Version 15.1, nur Volumenlizenzierung (VLA)
  • Dragon Legal Group Version 15.1, nur Volumenlizenzierung (VLA)

Diese Versionshinweise gelten nicht für andere Produkte oder Editionen.

Versionshinweise für Dragon Version 15 befinden sich unter Dragon Legal Group - Versionshinweise

Quick links

Behobene ProblemeBefehls- und Steuerungsprobleme
Systemanforderungen
Aktualisierungs-/Upgrade-Anweisungen

 

Behobene ProblemeBefehls- und Steuerungsprobleme

Der englische Befehl "Select <text> to <text>" wurde für die Region Englisch/Kanada geändert. Der neue Befehl lautet:

"Select <text> through <text>"

Weitere "Command <text> to <text"-Befehle, wie z.B. "Correct <text> to <text>", erfordern jetzt die Verwendung von "through" anstelle von "to" (z.B. "Correct Mary through lamb").

Probleme mit Microsoft Office

  • Leistungsprobleme und Hängen treten nicht mehr auf.
  • In Outlook werden "Befehl <Text>"-Befehle (z.B. "Korrigier Smythe") nun weiter ausgeführt, wenn der Benutzer eine Signatur oder ein Bild einer E-Mail-Nachricht hinzugefügt hat.
  • Probleme mit springendem Cursor treten nicht mehr auf.
  • Wenn E-Mails im Lesebereich beantwortet werden, wird der Lesebereich nicht mehr unerwartet geschlossen und die Anwort im Entwurf-Ordner gespeichert.

  • Dragon verursacht kein Fehlverhalten mehr bei Office-Anwendungen.
  • Verlust der vollen Textsteuerung oder des Fokus treten nicht mehr in Office-Anwendungen auf.
  • Beim Diktieren in Office-Anwendungen treten keine Fehler mehr auf.
  • Fehler bei Office-Anwendungen, Dragon und Citrix treten nicht mehr auf, wenn Benutzer zwischen Office-Anwendungen in einer Citrix-Umgebung wechseln oder wenn das Dragon-Addin aktiviert ist.
  • Die Fehlermeldung "Runtime error R6025 - pure virtual function call" tritt nicht mehr bei Diktaten in Microsoft Word 2010 auf.

 

Systemanforderungen

RAM

Minimum:

  • 4 GB für alle Betriebssysteme

CPU

Minimum: 2,2 GHz Intel® Dual Core oder äquivalenter AMD-Prozessor. Schnellere Prozessoren führen zu einer höheren Leistung.

Freier Festplattenspeicher

  • 4GB bei DVD-Installation oder
  • 12GB, wenn Installationsdateien heruntergeladen werden

Unterstützte Betriebssysteme

  • Windows 7, 8.1 und 10, 32-Bit und 64-Bit
  • Windows Server 2008 R2
  • Windows Server 2012
  • Windows Server 2016

Sonstiges

  • Internet Explorer 11 oder die aktuelle Version von Chrome oder Edge für die Online-Hilfe und Installation, wenn Sie vom Web installieren
  • Microsoft .NET Framework Version 4.5.2 oder höher

    Microsoft .NET Framework wird generell auf Computern mit den Betriebssystemen Windows 7, 8.1 und 10 vorinstalliert. Wenn diese Anwendung auf Ihrem Computer nicht installiert ist, fordert Dragon Sie auf, sie während der Installation von Dragon mitzuinstallieren.

    Nuance stellt während der Installation .NET Framework nicht zur Verfügung. Die Installationsdatei muss von Microsoft.com heruntergeladen werden.

  • Ein DVD-ROM-Laufwerk, wenn Sie von Disk installieren
  • Ein Audioeingabegerät mit mindestens 16-Bit-Kapazität zur Aufnahme von Diktaten

    Eine Liste von unterstützten Geräten finden Sie unter https://support.nuance.com/compatibility/.

  • Ein Internetanschluss zum Verbinden mit dem Nuance Management Center (NMC)-Server

 

Aktualisierungs-/Upgrade-Anweisungen

Sie können eine Aktualisierung auf Dragon Professional Group bzw. Dragon Legal Group Version 15.1 von folgender Version ausführen:

  • Dragon Professional/Legal Group Version 15, nur VLA

Sie können ein Upgrade auf Dragon Professional Group bzw. Dragon Legal Group Version 15.1 von folgenden Versionen ausführen:

  • Dragon Professional/Legal Group Version 13 und 14, nur VLA

Die Aktualisierung oder das Upgrade auf Dragon Professional Group bzw. Dragon Legal Group Version 15.1 findet automatisch statt, d.h. die bestehende Version muss nicht vorher deinstalliert werden. Dragon behält benutzerdefinierte Wörter und Befehle bei; Sie können diese jedoch zum Zweck einer Sicherungskopie exportieren.

Zur Aktualisierung bzw. zum Upgrade auf Version 15.1 gehen Sie wie folgt vor.

Benutzerprofile exportieren

Erfolgt die Aktualisierung oder das Upgrade automatisch, wird während des Aktualisierungs- bzw. Upgrade-Vorgangs die vorhergehende Version von Ihrem Computer entfernt. Benutzerprofile werden ebenfalls aktualisiert. Überlegen Sie, ob Sie Ihre Benutzerprofile exportieren möchten, um eine Sicherungskopie zu erstellen, falls die vorhergehende Version nochmals installiert werden muss.

So exportieren Sie Ihre Benutzerprofile:

  1. Starten Sie Dragon.
  2. Wählen Sie von der Dragon-Leiste Profil>Benutzerprofile verwalten aus.
  3. Wählen Sie das zu exportierende Benutzerprofil aus.
  4. Wählen Sie Erweitert>Exportieren.
  5. Navigieren Sie zum Zielordner für den Export.
  6. Klicken Sie auf OK.

Weitere Informationen zum Exportieren von Benutzerprofilen und deren Standardspeicherorte befinden sich im folgenden KnowledgeBase-Artikel:

https://nuance.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/2313

Exportieren Sie Ihre Benutzerprofile nicht in einen Ordner im Verzeichnis NaturallySpeaking15. Wenn Sie Dragon deinstallieren, wird dieses Verzeichnis während des Deinstallationsvorgangs gelöscht.

Aktualisierung/Upgrade von Dragon

  1. Schließen Sie alle geöffneten Programme.
  2. Wenn Sie ein Antivirusprogramm ausführen, deaktivieren Sie dieses, bis die Installation abgeschlossen ist.
  3. Führen Sie eine der folgenden Optionen aus:

    • Legen Sie die DVD ein. Die Installation beginnt automatisch.

      Sollte die Installation nicht automatisch starten, doppelklicken Sie auf setup.exe auf der DVD, um das Programm auszuführen.

    • Laden Sie setup.exe oder Dragon.exe herunter und doppelklicken Sie dann darauf, um das Installationsprogramm auszuführen. Die Installation beginnt automatisch und die gewünschten Dateien werden heruntergeladen und installiert.

  4. Falls Sie dazu aufgefordert werden, installieren Sie Microsoft .NET Framework.

    Der Computer muss nach der Installation von .NET Framework gegebenenfalls neu gestartet werden.

  5. Klicken Sie im Dragon-Installationsassistenten auf Weiter, um die Installation von Dragon zu beginnnen.
  6. Lesen Sie die Lizenzbedingungen und klicken Sie auf das Optionsfeld, um Ihre Zustimmung anzuzeigen.
  7. Klicken Sie auf Weiter, um den nächsten Bildschirm anzuzeigen.
  8. Geben Sie die Produktseriennummer ein und klicken dann auf Weiter.
  9. Wählen Sie Ihre Region aus und klicken Sie optional auf das Kontrollkästchen Erweitert, um das Installationsverzeichnis zu ändern.
  10. Klicken Sie auf Weiter.

    • Falls Sie das Kontrollkästchen Erweitert zur Änderung des Installationsverzeichnisses ausgewählt haben, klicken Sie auf Ändern.
    • Navigieren Sie zu dem Verzeichnis, im dem Dragon installiert werden soll.
    • Klicken Sie auf Weiter.
  11. Klicken Sie auf Installieren.

    Der Installationsvorgang wird eingeleitet.

02.11.2017 13:56